BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

"Auf Hate Speech und Fake News reagieren" - Workshop für Kinder und Jugendliche

Anmeldungen für 2-Tagesworkshop im Ferienprogramm

Vom 30. bis 31. Juli sind Kinder und Jugendliche eingeladen an einem Workshop der Volkshochschule Geesthacht teilzunehmen: Meinungsfreiheit ist wichtig und gilt auch im Internet. Es ist aber verboten, andere Menschen oder bestimmte Gruppen zu beleidigen oder falsche Dinge über sie zu behaupten. Falschmeldungen und Halbwahrheiten gibt es schon immer, aber im Zeitalter von sozialen Netzwerken können Nachrichten schnell geschrieben werden und verbreiten sich rasant. Dabei beinhalten sogenannte "Fake News" auch immer öfter Diskriminierungen und Hass ("Hate Speech"). Darunter leiden Menschen und unsere ganze Gesellschaft, denn: Anerkennung, Respekt und Gleichwertigkeit sind wichtige Grundsätze für unser Zusammenleben!

 

In dem Workshop beschäftigen sich die Teilnehmenden u.a. mit folgenden Fragestellungen:
- Ist jede Beschimpfung gleich „Hate Speech“?
- Was darf ich im Netz schreiben und was darf ich nicht?
- Welche Folgen können „Hate Speech“ und „Fake News“ für Betroffene haben?
- Was kann ich tun, wenn ich „Hate Speech“ und „Fake News“ im Netz sehe?
- Was kann ich tun, um mich und andere zu schützen?

 

Termine: 30.07. und 31.07.19 jeweils von 10.00 Uhr bis 14.30 Uhr (Für einen Mittagssnack ist gesorgt!)
Ort: VHS Geesthacht, Buntenskamp 22, 21502 Geesthacht
Alter: 10-15 Jahre
Kosten: kostenfrei
Anmeldung online unter: www.unser-ferienprogramm.de/geesthacht


Infos: N. Cinar, Kreisvolkshochschule Hzgt. Lauenburg e.V., Kontakt: 04152/840579 o. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!