BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

Nächste Termine

No events to display

Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt!?

„Create your future“ bietet neben einem tollen Freizeitprogramm mit Sport, Lagerfeuer, Disco und Ausflügen viele verschiedene Workshops, in denen sich junge Menschen kreativ, lebhaft und actionsreich mit ihren Vorstellungen einer gemeinsamen Zukunft auseinandersetzen. Schließlich heißt die Freizeit im Untertitel auch „Wir machen uns die Welt, wie sie uns gefällt“. Und wie diese Welt aussehen soll, können die Teilnehmenden in einem Film und in verschiedenen Texten eines Poetry Slams darstellen. Es können aber auch eigene Songs aufgenommen und eigene Modelle gebaut werden. Hierfür haben die beiden Kooperationspartner Fachleute aus Kiel, Hamburg und Nordrhein-Westfalen engagiert. „Wir finden es extrem wichtig, dass verschiedene Jugendliche sich über ihre gemeinsame Zukunft austauschen und Ideen entwickeln. Und auch deshalb haben wir Profis auf diesen Gebieten gewinnen wollen“ so die Vertreter und Vertreterinnen der Diakonie und des KJR. Die Ideen der jungen Menschen bei „Create your future“ sollen dann aber nicht verschwinden. Gemeinsam wird  dann geschaut, wie die Ideen auch in die Tat umgesetzt werden kann.

 

„8 Tage lang mit Gleichaltrigen verbringen, Spaß haben und gemeinsam Zukunft gestalten“ fasst Jens Pechel, 1. Vorsitzender des Kreisjugendringes Herzogtum Lauenburg (KJR), die Ferienfreizeit der besonderen Art in den Osterferien zusammen. „Eigene Ideen entwickeln und sie dann in einem Film, einem Rap oder HipHop Song umsetzen oder einen Poetry Slam gestalten – wo kann man dies schon?“ fragt Karo Michaelis, Mitarbeiterin in den Ratzeburger Jugendzentren des Diakonisches Werkes, und beantwortet ihre Frage gleich selbst: „Bei Create your future in den Osterferien!“

 

create your futureBeide gehören zu dem achtköpfigen Team, das zusammen mit Jugendlichen zwischen 13 und 17 Jahren in der Zeit vom 2. bis 9. April an den Plöner See fahren werden. Aktuell gibt es noch freie Plätze. „Die acht Tage mit Unterkunft, Vollverpflegung, Busanreise und dem tollen Programm kosten 120,- €“, so Julian Schlicht vom KJR. „Wenn es Teilnehmende gibt, die diese Summe nicht aufbringen können, besteht die Möglichkeit den Teilnahmebeitrag auch auf 30,- € zu senken. Dafür kann man uns einfach ansprechen, auch wenn es andere Bedenken oder Fragen gibt“, ergänzt Virgina Flint-Wengler vom Gleis21 und Stellwerk.

 

Weitere Informationen und online-Anmeldung hier. 

 

Gemeinsam entwickelten das Gleis21 und das Stellwerk der Diakonie mit dem KJR diese Fahrt, die u.a. durch die Partnerschaften für Demokratie des Kreises Herzogtum Lauenburg und der Stadt Ratzeburg mit dem Amt Lauenburgische See  im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben“ vom Bundesministerium für Familie, Frauen, Senioren und Jugend gefördert wird.