BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

Sechste Demokratiekonferenz zum Thema Verschwörungserzählungen

Im Rahmen der Partnerschaft für Demokratie des Kreises lädt der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg ein zur 6. Demokratiekonferenz „informieren – vernetzen – umsetzen“ am Montag, 16.11.2020, um 17.30 Uhr in der Kulturwerkstatt des Robert-Koch-Parks Mölln, Hindenburgstr. 13. Die Veranstaltung wird coronakonform, unter Umständen digital durchgeführt. Hierüber informiert der Kreisjugendring die Teilnehmenden im Vorwege. Um Anmeldung beim Kreisjugendring bis Montag, 9.11., wird gebeten unter Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel: 04542-843784. Eingeladen sind Akteure und Interessierte, insbesondere Ehren- und Hauptamtliche aus der Jugend(verbands)arbeit, Menschen aus Politik und Verwaltung, die motiviert sind Demokratie vor Ort lebendig mit zu gestalten.

 

Demokratiekonferenz 16.11.2020 001Demokratiekonferenz 16.11.2020 002In Krisen wie der Corona-Pandemie sind Menschen besonders anfällig für Verschwörungserzählungen. Derzeit haben sie Hochkonjunktur und werden in sozialen Medien, Chatgruppen und auf „Hygienedemos“ von einem sehr verschiedenartigen Personenkreis verbreitet – auch in Schleswig-Holstein. Torsten Nagel, Leiter der Regionalen Beratungsteams S.-H. des AWO Landesverbands S.H. wird in einem Einführungsvortrag Einblicke in die Thematik sowie Akteur_innen geben und zeigt auf, welche Anschlussfähigkeit und ideologischen Schnittmengen zum Rechtsextremismus bestehen.

 

Im gemeinsamen Erfahrungsaustausch wird die Lage hier vor Ort näher betrachtet. Welche Wirkung haben Verschwörungserzählungen möglicherweise auf unsere Gesellschaft? Und wie können wir unter dem Einfluss von Fake-News und Co. noch für ein demokratisches Miteinander sorgen?

 

Im Rahmen eines in Kooperation mit dem Landesbeauftragten für politische Bildung S.-H. durchgeführten Workshops wird Uli Tondorf von der Aktion Kinder- und Jugendschutz S.-H. den Fokus darauf legen, welchen manipulativen Inhalten im Netz vor allem junge Menschen begegnen und mit Hilfe welcher Methoden sie für Fake-News und Verschwörungserzählungen sensibilisiert werden können. Wann sind junge Menschen berechtigterweise skeptisch, wann sind sie mit Verschwörungserzählungen und Fake-News konfrontiert? Einen Umgang zu finden, der sich nicht in übergriffigem Verhalten äußert ist dabei eine der Herausforderungen.

 

Aufgrund der anhaltenden Situation um das Coronavirus ist es dem Kreisjugendring nur möglich, Veranstaltungen auf Grundlage der jeweils aktuellen Erlasse und Regelungen sowie unter Berücksichtigung eines für ihn verantwortungsvollen Umgangs mit der Situation zu planen und durchzuführen. Dies kann zu kurzfristigen Änderungen in der Durchführung der Demokratiekonferenz führen.

Der Offene Kanal Lübeck wird die Veranstaltung begleiten.