BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

Kinder brauchen Freiräume – Kreisjugendring setzt Zeichen am Weltkindertag

Zum Weltkindertag am Donnerstag, 20. September, führte der Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg (KJR) mit zwei Grundschulen als Kooperationspartnern eine Luftballon-Weitflug-Aktion mit Kinderwünschen durch. Damit setzten der KJR mit der Grundschule Tanneck in Mölln und der Grundschule Lütau  ein kreisweites Zeichen für die Kinderrechte und rückten die Kinder und Jugendlichen sowie ihre Rechte in den Mittelpunkt der Öffentlichkeit.

Weiterlesen ...

”Und das soll Liebe sein ?” - Ausstellung ”Warnsignale” mit Eröffnungsveranstaltung am 7. September

Vom 7. bis 16. September gastiert die Ausstellung „Warnsignale“ vom Dachverband der autonomen Frauenberatungsstellen NRW in Lauenburg. Die Frauenberatungsstelle Herzogtum Lauenburg holt gemeinsam mit den Akteurinnen des neuen Lauenburger „NetzWerkGewaltPrävention“ (Treffpunkt ToM, AWO Quartiersentwicklung Lauenburg Mitte, ASF, Gleichstellungsbeauftragte Stadt Lauenburg/Amt Lütau), die Ausstellung an vier verschiedene Orte in die Jugendherberge Zündholzfabrik, das BeLaMi, den Treffpunkt ToM und die Stadtbücherei.

Weiterlesen ...

Internationales Kinderfest 2018 lädt mit vielen Draußen-Spielen zur Begegnung und zum Miteinander ein!

Auch in diesem Jahr sind am Sonntag, 2. September von 14 bis 18 Uhr alle Kinder und Familien aus Lauenburg und Umgebung herzlich eingeladen einen bunten Tag auf dem Internationalen Kinderfest im Fürstengarten zu verbringen. Wie in den Vorjahren heißt es wieder: gemeinsam draußen spielen. Dabei ist das Fest ein Erlebnis für Klein und Groß! Neben vielen kostenfreien Mitmachaktionen und Großspielgeräten wird es internationale Speisen und Getränke zum kleinen Selbstkostenpreis geben.

Weiterlesen ...

Bundesprogramm „Demokratie leben!“ entfristet und auch nach 2019 aktiv

- Begleitausschuss des Kreises bewilligt Jugendprojekte -

Am Dienstag, 26. Juni, tagte der Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie des Kreises Herzogtum Lauenburg im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ in Mölln. Bevor die Mitglieder über Projektanträge aus dem Kreis abstimmten wurde Erfreuliches berichtet. Bereits im Mai gab Bundesfamilienministern Giffey die Entfristung des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ bekannt. So werden sich voraussichtlich auch über 2019 hinaus Kommunen und Kreise als Partnerschaften für Demokratie am Bundesprogramm beteiligen können.

Weiterlesen ...