BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

Lauenburg nutzt Aufstockung für interkulturelle und internationale Projekte vor Ort

Das Fördergebiet Lauenburg wird seine bewilligten Aufstockungsmittel des Bundes insbesondere für die inhaltliche Arbeit nutzen. Dabei steht interkulturelles Lernen und internationale Jugendarbeit vor Ort im Fokus für demokratistärkende Maßnahmen. Mehr dazu in der Lauenburgischen Landeszeitung.

Demokratiescouts 2.0 - Junge Demokrat*innen gesucht!

Der Verein Miteinander leben e.V. möchte in den nächsten Wochen und Monaten wieder "Demokratiescouts" ausbilden, Nachwuchsdemokratinnen und -demokraten, die einen Blick dafür bekommen sollen, dass unsere Demokratie vom aktiven Mitmachen und Mitgestalten lebt, zum Beispiel in den Jugendbeiräten im Kreisgebiet.

Weiterlesen ...

„Nico meets Fatih“ bildet Auftakt für Austausch der Religionen

Äußerst lebhaft ging es zu, als 50 Konfirmand_innen und muslimische Jugendliche in der Möllner Moschee türkische Pide für sich und die ehrenamtlichen Helfer_innen vorbereiten. Die Ev.-Luth. Kirchengemeinde St. Nicolai und die DITIB Islamisch-Türkische Gemeinde der Fatih Sultan Moschee hatten den interreligiösen Begegnungstag im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ organisiert. Bereits 2014 fand ein solcher Austausch statt, der dieses Mal gemeinsam von Ercan Kök und Pastor Matthias Lage mit seinem Team vorbereitet und von weiteren Ehrenamtlichen aus beiden Gemeinden und Imam Osman Celik begleitet wurde.

Weiterlesen ...

Wir feiern alle zusammen - Großer Kultursalat 2016

Bereits seit Jahren plant und führt der Begleitausschuss aus Lauenburg regelmäßig Kooperationsprojekte durch, die durch die gut vernetzten Akteurinnen und Akteure vor Ort mit vielen Ideen in die Tat umgesetzt werden.

Diesjähriges Projekt ist der Kultursalat 2016 unter Federführung des Türkischen Elternvereins zu Lauenburg, der am Samstag, 30. April, 14 bis 18 Uhr in der Albinus-Gemeinschaftsschule in Lauenburg bunt und fröhlich begangen wird. Lauenburgerinnen und Lauenburger aller Kulturen sind herzlich eingeladen, den Tag mitzugestalten.

Presseartikel vom Lauenburger Rufer (16.03.2016) und Lauenburgische Landeszeitung (29.04.2016)