BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

Zahlen und Fakten

Zum Start des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ wurden zunächst 179 Kommunen zur Entwicklung einer "Partnerschaft für Demokratie" ausgewählt.
Der Kreis Herzogtum Lauenburg und die Stadt Lauenburg mit den Ämtern Lütau und Büchen nahmen bereits an den Lokalen Aktionsplänen, den Vorgängerprogrammen „Vielfalt tut gut. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ und „Toleranz fördern - Kompetenz stärken“, teil. Mit der Bewilligung der eingereichten PfD durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wird der Kreis Herzogtum Lauenburg sowie die Stadt Lauenburg in den kommenden fünf Jahren Projekte unterstützen, die demokratisches Handeln, Vielfalt und eine Kultur des Miteinanders vor Ort fördern.
Jede "Partnerschaft für Demokratie" kann – bis Ende 2019 – pro Jahr 40.000 € für einen Aktions- und Initiativfond, 5.000€ für einen Jugendfond, 10.000€ für Partizipation, Vernetzung, Öffentlichkeitsarbeit und Coaching und 45.000€ für die lokale Koordinierungs- und Fachstelle an Bundesmitteln erhalten.
 

Was sind lokale "Partnerschaften für Demokratie"?

Wie arbeitet eine „Partnerschaft für Demokratie“?