BMFSFJ DL mitFoerderzusatz RZ  

 

 

Der Kinder- und Jugendbeirat Lauenburg stellt sich vor...

 

k u j marke v2KJB Lauenburg 2018

 

Der Kinder- und Jugendbeirat der Stadt Lauenburg/ Elbe besteht seit September 2015. Im November 2017 wurde der 2. Kinder- und Jugendbeirat gewählt. Er verwaltet auch den Jugendfond von "Demokratie leben!" ("Jugendforum") und nutzt ihn, um Interessen von Kindern und Jugendlichen zu fördern und eigene Projekte umzusetzen.

 

Was ist das Besondere an dem Kinder- und Jugendbeirat?

  • Der Kinder- und Jugendbeirat ist überparteilich und konfessionell unabhängig, so dass man sich nicht auf eine Partei festlegen muss, um in der Politik mitreden zu können
  • Der Kinder- und Jugendbeirat pflegt die Debattenkultur und steht dafür, dass vieles offen besprochen werden soll, ohne Redeverbote und mit Respekt und Toleranz
  • Das spiegelt sich auch in der Debatten- und Streitkultur des KJB wider
  • Der Kinder- und Jugendbeirat erfüllt die gesetzlichen Vorgaben zur Partizipation von Jugendlichen in Angelegenheiten, die sie betreffen und sorgt im besonderen Maße dafür, dass Jugendliche lernen, sich selbst zu vertreten und die Fremdbestimmung durch die Erwachsenen in die richtigen Bahnen zu leiten

 

Was macht der Kinder- und Jugendbeirat?

  • Die Mitglieder des Kinder- und Jugendbeirates Lauenburg vertreten die Interessen der Jugendlichen vor der Kommunalpolitik und entsenden dafür Delegierte in jeden Fachausschuss der Stadt
  • Der Kinder- und Jugendbeirat
    • berät die Stadtvertretung bei allen Belangen, die Jugendliche in Lauenburg betreffen
    • zeigt, dass Kinder und Jugendliche in Lauenburg durchaus an Politik interessiert sind
    • bringt durch neue Ideen frischen Wind in die Lauenburger Kommunalpolitik
    • organisiert kinder- und jugendgerechte Veranstaltungen und Fortbildungen
  • Kampagnenarbeit!

 

Was will der Kinder- und Jugendbeirat bewirken?

  • Der Kinder- und Jugendbeirat
    • gibt den Wünschen der Kinder und Jugendlichen in Lauenburg eine Stimme
    • will durch Information Stereotype und Vorurteile abbauen
    • macht Lauenburg zukunftsfähig durch Heranführung der Jugend an die Kommunalpolitik
    • unterstützt die Verwaltung bei der Einführung neuer Medien in der Kommunalpolitik
  • Das sorgt für Transparenz und Verständlichkeit

 

 

  landesweite KJB Wahlen klein

Außerdem war der Kinder- und Jugendbeirat Lauenburg 2016/2017 zusammen mit weiteren Vertretungen aus dem Kreis und ganz Schleswig-Holstein in der Initiative Landesweite KJB-Wahlen Schleswig-Holstein aktiv (Foto Kinder- und Jugendbüro Kiel). Ziel waren die landesweiten KJB-Wahlen im November 2017, in deren Rahmen auch der 2. Kinder- und Jugendbeirat Lauenburg gewählt wurde.

 

 

 

 

Sprecherin des Beirats ist Lara Marie Behning.

Hier geht's zu Presseartikeln über den Kinder- und Jugendbeirat.